2016 Israel

Home / Allgemein / 2016 / 2016 Israel

Schreibe einen Kommentar.

3 thoughts on “2016 Israel

  1. Ich denke noch sehr oft an die acht Tage in Israel letzten Sommer zurück, die so voller Eindrücke und Erfahrungen waren, dass ich auch ein halbes Jahr später noch oft davon zehren kann. Spannende Begegnungen in Jerusalem und Tel Aviv mit Einheimischen und Shoa-Überlebenden haben mir viele neue Perspektiven eröffnet auf Stoff, den man in der Schule und auch während des Studiums glaubt verstanden zu haben; wenn man aber dann mit persönlichen Schicksalen konfrontiert wird, offenbart sich einem die Bedeutung und das ganze schreckliche Ausmaß der Judenverfolgung nochmal ganz neu. Großen Eindruck hat auf mich auch der Besuch im Seminarzentrum Givat Haviva gemacht, wo wir viel über den Nahostkonflikt und dessen Komplexität gelernt haben – am eindrucksvollsten vielleicht die Erkenntnis, dass es kein richtig und falsch, kein schwarz und weiß in diesem so komplizierten Konflikt gibt. Sehr kritisch sehe ich deswegen jetzt oft die Nachrichten, Meldungen und Behauptungen dazu. Die Wichtigkeit der Fahrt, die Georg Liebich-Eisele mit so viel Herzblut und Engagement auf die Beine gestellt hat, kann daher nicht oft genug betont werden. Wir sind in der Verantwortung, dafür zu sorgen, dass sich so etwas wie die Shoa nie wieder wiederholt; und die Fahrt mit ihren Begegnungen und Lehren, die wir für uns ziehen konnten, hat uns darin bestärkt. Vielen Dank Georg!

  2. Es war eine unvergessliche Reise in ein vielfältiges und eindrucksvolles Land! Ich fand es sehr interessant, die kulturellen wie auch die geschichtlichen und politischen Seiten Israels kennen zu lernen! Vor allem die Zeitzeugengespräche werden mir in Erinnerung bleiben! Unser Programm war sehr abwechslungsreich und vielfältig. Durch die Satdtführungen durch die Altstadt von Jerusalem oder Bethlehems, den Zeitzeugengesprächen, den Besuch in Yad Vashem, den ab und an freien Stunden etc. erlebte ich Israel in all seinen vielseitigen Facetten!! Ich kann diese Reise nur jedem empfehlen! Es war wirklich sehr schön und erlebnisreich!!!

  3. Diese Reise war wirklich ein unglaublich tolles Erlebniss, welches ich garantiert nie wieder vergessen werde! Es war sehr interessant mit den Zeitzeugen zu reden und einfach noch tiefer in dieses Thema rein zu kommen. Die ganzen Ausflügen haben einem die wirkliche Bedeutung der damaligen Judenverfolgung noch näher gebracht. Wenn man wiklich vor Ort ist und diese Thematik von Menschen, die diese schlimmen Sachen wirklich erlebt haben hört, hat man nochmal ein ganz anderes Verständins, was damals wirklich passiert ist und vor allem wie sich die Opfer gefühlt haben. Die Opfer waren aber nicht das einzige worüber wir geredet haben. Ebenfalls waren die Täter Thema bei einem der 2 Tage in Yad Vashem. Alles war super organisiert und es war auch toll einfach das Land, Israel, zu entdecken. Wir haben nicht nur viel über die Judenverfolgung gelernt, sondern auch einiges über die aktuelle politische SItuation in Israel. Bei der Reise ging es aber natürlich nicht nur um das lernen, sondern auch ein wenig ums Urlaub machen. Wir hatten viel Freizeit und konnten so nochmal viel von dem Land mitnehmen. Auch tolle Abende in der Gruppe am Strand gehören natürlich dazu.
    Würde ich nicht gerade ein Auslandsjahr machen, würde ich definitv dieses Jahr noch einmal mitfahren. Man kann soviel lernen, da schadet es nicht, sich ein zweites Mal mit diesem Thema zu beschäftigen. Ich würde jedem, sogar Leuten, die bisher nicht so viel über die damalige Situation wissen, empfehlen mit zu fahren. Es ist wirklich super interessant!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.